Lebensmitteltechnologie

Kurzbeschreibung

Gesundheit und Ernährung sind Zukunftsfelder mit hoher Relevanz für Wirtschaft und Gesellschaft. Deshalb wird mit dem Projekt „Fraunhofer Future Food“ ein neues Entwicklungszentrum für Lebensmittelforschung in Lübeck aufgebaut. Anwendungsorientierte Forschung mit direktem Nutzen für die Wirtschaft und zum Vorteil für die Gesellschaft bedeutet für uns die Entwicklung innovativer, regionaler Produkte mit Bezug zum „Echten Norden“ (z.B. Nutzung von Ressourcen aus dem Meer) und die Unterstützung der (nord-)deutschen Ernährungswirtschaft bei der Entwicklung von Innovationen sowie enge Kooperationen mit den regional ansässigen Firmen.

Durch eine exzellente Vernetzung in der Fraunhofer-Gesellschaft und mit Experten unterschiedlicher Fachrichtungen aus der Hochschulforschung und Wirtschaft, wie z.B. Natur- und Ernährungswissenschaften, Lebensmitteltechnologie und (Ernährungs-)Medizin ermöglichen wir, dass neue wissenschaftliche Erkenntnisse möglichst rasch in die Produktion neuer (gesundheitsförderlicher) Lebensmittel einfließen können.

Die Arbeitsgruppe Lebensmitteltechnologie bietet mit ihrem umfangreich ausgestatteten Technikum für angewandte Lebensmittelforschung (TFAL) eine multifunktionale Plattform für die Entwicklung innovativer Nahrungsergänzungs-, Lebens und Futtermittel sowie Lebensmittelzusatzstoffe. Neben der Prototypenentwicklung stehen die Mitarbeiter in den Fachrichtungen Bio- und Lebensmitteltechnologie sowie Ernährungswissenschaften der Lebensmittelwirtschaft auch beratend zur Seite und entwickeln kreative Lösungen für neue Herausforderungen.

Forschungsprojekte

Alternative zum Fischfang: Zellbasierter Fisch aus dem Bioreaktor

Cultured Fish – Bei Forschung und Entwicklung von Lebensmitteln aus Fischzellen kooperiert das Team mit dem Start-up Bluu Bioscience.


Zur Pressemitteilung

Zum Film vom NDR

 

Blaue Bioökonomie: Halophyten und andere Makrophyten – Essen für die Zukunft?!

Im Projekt HaFF ist die zentrale Zielsetzung die Nährstoffreduktion in (salzigen) Gewässern wie z.B. im Abwasser von Aquakulturanlagen. Die AG Lebensmitteltechnologie beschäftigt sich mit möglichen Verwendungsmöglichkeiten der erzeugten Biomasse für die Nutzung in Lebensmitteln. 

 

Blaue Bioökonomie: Nachhaltige Nutzung von Algen und Muscheln

Das Projekt LaMuOpt beschäftigt sich mit der „Ganzheitlichen Nutzung von Laminaria- und Muschel-Nebenerzeugnissen zur Optimierung von kreislaufbasierter Fischzucht und Produkten für den menschlichen Verzehr“

 

 

 

Fraunhofer Future Food – Phase 2

Die Fraunhofer EMB baut in der zweiten Phase das Entwicklungszentrum für Lebensmittelforschung weiter aus.

 

Entwicklung einer Bierspezialität

Eine Craft-Bier-Brauerei aus Schleswig-Holstein hat 2017 ihr Bier mit einem unserer Getränkegrundstoffe aus Algen gemischt und auf diese Weise mit uns zusammen eine neue Bierspezialität kreiert.

 

Herstellung eines proteinreichen Snacks aus Beiprodukten der Fischereiindustrie

 

„Fraunhofer Future Food“

Die Fraunhofer EMB baut mit dem Projekt „Fraunhofer Future Food“ ein neues Entwicklungszentrum für Lebensmittelforschung in Lübeck auf.

 

Algenlimonade

Ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk aus Algen

Die Forscher der EMB haben ein Verfahren entwickelt, welches die Leichtigkeit eines Fruchtwassers und das volle Mundgefühl von gezuckerten Erfrischungsgetränken verbindet. Die Idee der Malzverwendung wurde aufgegriffen und mit der natürlichen Ressource Makroalgen kombiniert. Durch eine zweistufige Fermentation der Rohstoffe konnten Getränkegrundstoffe entwickelt werden, welche gemeinsam das Fraunhofer EMB Meeresrauschen ergeben.

Service- und Informationsdatenblätter

Leistungsspektrum und aktuelle Projekte als Download