Einladung zum »Tag der Bioökonomie und nachhaltigen Produktionssysteme mit Ausstellung«

Der Fraunhofer-Verbund Life Sciences lädt Sie herzlich ein, am 01. Oktober 2020 mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die vielfältigen Perspektiven und Potenziale der »Bioökonomie« zu diskutieren. 

Die Bioökonomie wird unsere Gesellschaft verändern, denn sie verbindet Ökonomie und Ökologie für ein nachhaltiges Wirtschaften und generiert Innovationen, welche die Nutzung der vorhandenen Ressourcen optimieren und den Ressourcenverbrauch auf ein ökologisch sinnvolles Maß reduzieren wird. Sie leistet einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Wirtschaftssysteme, zur Etablierung einer umfassenden Kreislaufwirtschaft und wird dazu beitragen, durch nachhaltige Produktionssysteme unsere Gesellschaft zu transformieren.

In der Fraunhofer-Gesellschaft steht das strategische Forschungsfeld »Bioökonomie« für die interdisziplinäre Bündelung und Fokussierung der Aktivitäten der Fraunhofer-Gesellschaft bei bioökonomischen Themen. Im Fraunhofer-Verbund »Life Sciences« werden beispielsweise funktionelle Inhaltsstoffe aus Mikroalgen entwickelt, Zellbiomasse wird als nachhaltige Rohstoffquelle nutzbar gemacht oder es wird die ganzheitliche Nutzung von Rohstoffen, wie etwa der Kaffeekirsche, untersucht. Im Fraunhofer-Verbund »MATERIALS« beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem mit der Entwickelung neuer Materialien durch die Integration biologischer Funktionalitäten und sie leisten wesentliche Beiträge dafür, dass die mit diesen Materialien hergestellten Produkte umweltfreundlicher und im Sinn einer Kreislaufwirtschaft wiederverwendbar sind.

Neben der Vorstellung ausgewählter Entwicklungen aus dem Themenspektrum der Bioökonomie werden aktuelle Herausforderungen für die Forschungspolitik erörtert. Führende Vertreter aus unseren Bundesministerien diskutieren in einer Podiumsdiskussion zur Nationalen Bioökonomiestrategie. Trotz des neuen Formats als virtuelle Veranstaltung wird es die Möglichkeit geben, mit den Entscheidern und Akteuren der Bioökonomie ins Gespräch zu kommen.