Presseinformationen

zurück
  • Vom 6. bis 7. September lud die Fraunhofer EMB zusammen mit dem Branchenverband BIO Deutschland zum 9. Symposium für Industrielle Zelltechnik nach Lübeck ein. An beiden Kongresstagen gaben Experten Einblick in aktuelle Trends in der Bioanalytik, der Prävention und der zellbasierten Diagnostik. Neben internationalen Wissenschaftlern folgten auch viele Gäste aus Politik und Wirtschaft der Einladung von Gastgeber Prof. Charli Kruse.

    mehr Info
  • Das Vorhaben ZellTherQC widmet sich der Entwicklung einer adaptierbaren, modularen Strategie für die Qualitätssicherung von therapeutischen Zellen und Tissue Engineered Products.

    mehr Info
  • Zum 10-jährigen Bestehen der Fraunhofer EMB fand am 29. Juni 2018 ein Tag der offenen Tür in der Lübecker Einrichtung statt. Über 800 Besucher wagten einen Blick hinter die Kulissen und informierten sich an Infoständen und im Rahmen der Vorträge über die verschiedenen Forschungsprojekte. Viele Aktionsstände luden zum Anfassen und Probieren ein. So konnten mit dem digitalen Mikroskop kleinste Strukturen beobachtet werden, an der Wärmebildkamera entstanden bunte Fotos mit Temperaturprofilen und beim Austesten der Highspeedkamera konnte man zum Beispiel Luftballons in Zeitlupe zerplatzen sehen. Im Zellkulturlabor und im mobilen Zelltechnik-Truck konnten die Besucher den Biologen direkt bei der Arbeit über die Schulter schauen oder im Rahmen der Führungen einen Einblick in Werkstatt und Aquarientechnik erhalten. Anschließend lockte das schöne Wetter Gäste und Mitarbeiter in den Freiluftbereich, wo regionale Köstlichkeiten der Gastro-Partner probiert werden konnten. Eines der Highlights war das Show-Kochen der AG Lebensmittel-technologie, bei dem sich Lebensmitteltechnik und Chemie auf unterhaltsame Weise vermischten und die Zuschauer viele Tipps und Tricks für die eigene Küchenperformance erhielten.

    mehr Info
  • Kann ein Computer lernen anhand der Bewegungsmuster von Blutzellen eine Asthmaerkrankung zu diagnostizieren? Die AG Zelltechnologie hat in den letzten Jahren Algorithmen entwickelt, die eine Identifizierung und zeitliche Verfolgung von Zellen per automatisierter Mikroskopie erlauben. Die gewonnen Bildserien ermöglichen eine High-Content-Analyse, denn vielfältige Parameter der Zellen können analysiert werden. Die Verfolgung der Zellen über längere Zeiträume („Zelltracking“) liefert Daten über die Zellproliferation, die Mitosehäufigkeit, die Lebenszeitverteilung der Zellen und vieles Weitere. Nun startet ein vom Land Schleswig-Holstein gefördertes Kooperationsprojekt der drei Partner Pattern Recognition Company , Raytrix GmbH und Fraunhofer EMB. Innerhalb des dreijährigen Forschungsprojekts sollen die Zelltracking-Methoden auf die Analyse von Blutzellen übertragen und für die In-vitro-Diagnostik von Asthma genutzt werden. Es ist bereits bekannt, dass sich bei Asthma-Patienten das Bewegungsprofil ihrer Blutzellen von den Profilen gesunder Menschen unterscheidet. Um diese Unterschiede zu erfassen kommen selbstlernende Algorithmen zum Einsatz, die eine tiefe Analyse der Blutzellbewegungsmuster erlauben. Dabei lernt der Computer, die Profile der Asthma-Erkrankten von denen der Gesunden zu unterschieden und aus unbekannten Patientenproben einen diagnostischen Index zu ermitteln. Ziel ist die Entwicklung eines diagnostischen Verfahrens, das schnell und einfach eingesetzt werden kann, um Asthma früh und besonders bei Kindern zu erkennen. Gleichzeitig kann das Verfahren eingesetzt werden, um die Therapie zu überwachen und die Dosis eingesetzter Medikamente zu optimieren.

    mehr Info
  • Die Forscher der Fraunhofer EMB haben einen autarken, transportablen Inkubator entwickelt, mit denen sich Zellen und Gewebe schonend transportieren lassen. Auf Basis dieser Erfindung wurde im letzten Jahr das Start-up „Cellbox Solutions GmbH“ ausgegründet (cellbox-solutions.com). Nach einem Jahr kontinuierlicher Weiterentwicklung wurde die „Cellbox“ Ende Januar auf der Arab Health, einer der weltweit größten Messen für Medizin- und Gesundheitstechnik, vorgestellt.

    mehr Info
  • Die Gemeinschaft Deutscher Kryobanken traf sich am 23.11.17 zum Thema „Biobanken: Ressource für Wissenschaft, Diagnostik und Therapie“ an der Fraunhofer EMB.

    mehr Info
  • Lübeck beherbergt eine der modernsten biologischen Sammlungen, die Deutsche Zellbank für Wildtiere. Mittlerweile enthält die Biobank mehr als 6000 Proben. Am 3. November wurde im Lübecker Rathaus das Jubiläum gefeiert.

    mehr Info