Neue Materialien in der Zellkultur

Aus den konkreten Anforderungen der Praxis werden in Zusammenarbeit mit den anderen Arbeitsgruppen der EMB und der Industrie unterschiedliche Materialien für die Zellkultur entwickelt. Beispielsweise wurden hydrophilisierte und hydrophobisierte Oberflächen für verschiedene Anwendungen in der Zellkultur getestet; zB. für die gezielte Bildung dreidimensionaler Aggregate. Darüber hinaus werden auch zulassungsfähige Materialien für die klinische Anwendung auf ihre detaillierte Wechselwirkung mit Zellen untersucht. In diesem Zusammenhang wurde in der Arbeitsgruppe ein Verfahren entwickelt, mit dem die Haftkraft von Zellen auf Oberflächen einfach und in hohem Durchsatz gemessen werden kann. Daneben werden auch Carrier-Materialen getestet und weiter entwickelt, sowie Hydrogele, in denen Zellen anhaften und wachsen können. Diese Materialien sollen vor allem ermöglichen, Zellen effizient zu grossen Zellzahlen zu vermehren bzw. in hochdichten Kulturen zu züchten.

- Test der Biokompatibilität/Zellkulturtauglichkeit von Materialien

- Beschichtung von Prothesen und anderen Formkörpern mit Zellen

- Zelltherapie

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Arbeitsgruppe "Zelltechnologie"