Bildbasierte Zellanalyse

Eine an der EMB entwickelte Software erlaubt die automatisierte Verfolgung einzelner Zellen und die Beschreibung von Zellpopulationen mit bislang unerreichter Präzision. Möglich wird dies durch kontinuierlich erzeugte Zeitraffer-Filme des Zellrasens, die nicht-invasiv und während der normalen Zellkultur-Routine aufgenommen werden können. Es wird eine Zustandsbeschreibung der Zellkultur erzeugt, die sogar völlig neue Informationen bereitstellt und somit einen innovativen High-Content-Ansatz darstellt. So lassen sich Wachstumskurven erstellen, Mitosen quantifizieren und die Muster der Zellteilungen analysieren. Die Bild-basierte Zytometrie erlaubt eine quantitative und  qualitative Validierung von Zellkulturen, also eine metrische Erfassung biologischer Vorgänge.

- Erstellung von Zeitrafferfilmen mit und ohne Fluoreszenz, optional: Auswertung der Filme mit der EMB-Trackingsoftware; hypothesenfreie Untersuchungen von Zellsubstraten und Medien

- ube forming Assay für Angiogeneseuntersuchungen

- Scratch- und Migrationsassays

- Toxizitätstests

- Qualitätskontrolle von Zellkulturen zur Standardisierung

- Validierung von Screening-Hits in zellulären Testsystemen mit Tracking / Metabolismus-Messungen

- Zellkultur

- Tests für Chemie- und Kosmetikindustrie

- In-vitro-Diagnostik

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Arbeitsgruppe "Zelltechnologie"