Zellbasierter Artenschutz

Kurzbeschreibung

Kryokonservierung und Tiefkältelagerung können zelluläre Eigenschaften und Funktionen stark verändern, so dass die wissenschaftliche Nutzbarkeit und der konservatorische Wert vermindert werden. Im Rahmen verschiedener FuE-Projekte untersuchen wir Auswirkungen dieser Einflussfaktoren auf Zellproben. Dabei verfolgen wir das Ziel, Proben in möglichst gering verändertem Zustand konservieren zu können, um auf Zellebene biologische Diversität für die Forschung besser verfügbar zu machen. Hierzu betrachten wir neben humane Zellen insbesondere auch Zellen von Wild- und Nutztieren, um für den Artenschutz relevante Anwendungen zu ermöglichen. Für das Biobanking entwickeln und validieren wir in einem Verbundprojekt ein neuartiges Lagersystem für die langfristige Aufbewahrung von vitalen Zellen und anderen Bioproben bei unterschiedlichen Temperaturen.

Diese Technologie kann z.B. in wissenschaftlichen Sammlungen, in Erhaltungsbiobanken und klinischen Blutbanken zum Einsatz kommen. Außerdem beschäftigen wir uns auch mit der Etablierung und Optimierung von Verfahren zum kontrollierten Einfrieren von lebenden Zellen, z.B. von neutrophilen Granulocyten, um durch den verbesserten Erhalt von Zellvitalität und spezifischen Zellfunktionen das Nutzungspotential zu steigern. Daneben beteiligen wir uns an der Entwicklung eines humanen Tumor-Invasionsmodells für neutrophile Granulocyten, um die Interaktion dieser Zelltypen bei Tumorerkrankungen in vitro darstellen zu können.

Außerdem betreuen und beraten wir verschiedene Kryo-Biobankprojekte und stellen als Dienstleister mit einem breiten Leistungs- und Kompetenzspektrum höchstmögliche Qualität der Proben unserer Kunden und Kooperationspartner sicher.

Forschungsprojekte

 

Kryokonservierung von Neutrophilen Granulocyten

Neutrophile Granulocyten sind Bestandteil des Immunsystems von Wirbeltieren. Für die Forschung sind sie von besonderer Bedeutung, da sie die Untersuchung vieler immunologischer und infektionsbiologischer Fragestellungen in vitro ermöglichen. Weiterhin...

 

Automatisierte Kryoeinrichtung

In einem Verbundprojekt arbeiten wir an der Entwicklung eines zukunftsorientierten, in hohem Maße flexiblen und integrationsfähigen sowie besonders energieeffizienten Systems zu Langzeitlagerung von Biomaterialien und anderen organischen Proben. Hierbei beteiligen wir uns an der Konzeption, führen vielfältige technische und zellbiologische Validierungsarbeiten durch und stellen die wissenschaftliche Begleitung des Gesamtprojektes bereit.