AUTOMATISIERTE KRYOEINRICHTUNG ZUR LAGERUNG ORGANISCHER PROBEN „AKELOP“

Im Rahmen des Projekts AKELOP soll ein neuartiges, in hohem Maße flexibles und integrationsfähiges sowie besonders energieeffizientes System zur Dauerlagerung und zum automatisierten Handling von biomedizinischen Proben im Tiefkältebereich entwickelt werden.

Hierzu werden drei grundsätzliche Innovationen erforscht, entwickelt, zusammengeführt und validiert – ein neuartiges Kühlsystem, das robotergestützte Probenhandling sowie die optimierte Bedienung und Integration mittels mobiler Endgeräte.

Das Projekt vereinigt die Expertise der Firma NNC-MED im Feld der Kältetechnologie, der TEDI GmbH in der Entwicklung und Fertigung automatisierter Systeme und dem Sondermaschinenbau, der Universität zu Lübeck in den Bereichen des klinischen Biobanking und der Proteinanalytik und der Fraunhofer EMB in den Bereichen Biobanking und Zellanalyse.

Die Aufgaben im Teilprojekt der Arbeitsgruppe sind es, die Konzeption des Produktes zu unterstützen und dabei insbesondere die Umsetzung nutzerseitiger Anforderungen an das Gerät sicherzustellen, das System in Praxistests hinsichtlich Bedienbarkeit, Funktionalität und insbesondere des Qualitätserhalts unterschiedlicher biologischer Probenarten im Vergleich zum Bestandssystem zu validieren.

Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union und das Landesprogramm Wirtschaft.

 

 

KOOPERATIONSPARTNER:


NNC-MED GmbH (Konsortialleitung):
www.nnc-med-consulting.com

TEDI GmbH:
www.tedi-online.com

Universität zu Lübeck/UKSH:
www.uni-luebeck.de/biobank
www.uni-luebeck.de/biobank/organisation
www.chirurgischeforschung-luebeck.de